Das deutschsprachige Informationsportal zur weltweiten Sozialforum-Bewegung  
Das deutschsprachige Informationsportal
zur weltweiten Sozialforum-Bewegung
www.weltsozialforum.org

 
 

Programm und Ablauf des European Social Forum

Unter der Überschrift: "Für ein anderes Europa - in einer anderen Welt" werden vom 12.-16.11.2003 St. Denis bei Paris / Frankreich auf dem zweiten Europäischen Sozialforum über 30.000 Menschen über die Auswirkungen und Mechanismen des augenblicklichen Wirtschaftssystems, des Rassismus, des Seximus und der Umweltzerstörung diskutieren. Es gilt Alternativen zur gegenwärtigen Globalisierung und Möglichkeiten ihrer Verwirklichung zu erarbeiten.

Die Einzelverstaltungen des European Social Forum (ESF) sind folgenden fünf Überschriften / Themenachsen zugeordnet:

  1. "Gegen den Krieg, für ein Europa des Friedens, der Gerechtigkeit und der Solidarität, das der Welt gegenüber offen ist"
  2. "Gegen den Neoliberalismus, gegen das Patriarchat, für ein Europa der sozialen und demokratischen Rechte"
  3. "Gegen die Profitlogik, für eine Gesellschaft der sozialen Gerechtigkeit, der ökologischen Nachhaltigkeit und der Nahrungssicherheit"
  4. "Gegen die Verwandlung aller Lebensgüter in eine Ware, für ein demokratisches Europa der Information, der Kultur und der Bildung"
  5. "Gegen Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung, für gleiche Rechte, den Dialog der Kulturen, für ein Europa, das MigrantInnen, Flüchtlinge und AsylbewerberInnen willkommen heißt"

Jede Achse gliedert sich in sechs Unterbereiche  (siehe Themenkatalog). Diese Gliederung bildet den roten Faden der Veranstaltungen an den drei Konferenztagen (13., 14. und 15.11.)  Zu den Hauptthemen sowie zu vielen Unterthemen finden vormittags Konferenzen statt, welche simultan in Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch und Spanisch sowie teilweise in Arabisch und Russisch übersetzt werden. An den Nachmittagen werden Seminare und vielen weiteren selbstorganisierten Workshops Zusammenhänge beleuchtet und Handlungsstrategien entwickelt. Am Abend schließlich werden die Rahmenbedingungen und Perspektiven der Sozialen Bewegungen thematisiert (siehe Programm "Konfrontationen und Artikulationen").

 

Aus www.weltsozialforum.org, gedruckt am: Mi, 24.04.2024 ©
weltsozialforum.org ist für den Inhalt externer Links nicht verantwortlich.
Besuchen Sie www.weitblick.net unter www.weitblick.net

 

drucken
schliessen
nach oben